Talbrücke in Olbersdorf

  Die Eisenbahnbrücke in Olbersdorf ist das größte Brückenbauwerk an unserer Zittauer Schmalspurbahn. Sie entstand erst im Zuge des zweigleisigen Ausbaus der Strecke um das Jahr 1913. Nur etwa 30 Jahre lang diente sie dem zweigleisigen Verkehr, denn dann wurde das zweite Streckengleis zurückgebaut. Die Brückenträger der zweiten Fahrbahn blieben aber noch rund 35 Jahre erhalten, bevor auch sie demontiert wurden.
 
Die Brücke verläuft in einem S-Bogen von einer Talseite zur anderen. Sie ist über 120 Meter lang und die Stahlträger haben je nach Spannweite unterschiedliche Größen. Einer der Pfeiler, der sich direkt an der Straße befindet, wurde schräg gebaut. Das heißt, er ist nicht im 90° Winkel zur Gleisachse angeordnet! Schauen wir also zunächt einmal das Vorbild kurz an:
 
 
  Personenzug auf Brücke in Olbersdorf   Am 25.10.2002 zieht Lok 99 735 einen Personenzug über die Talbrücke in Olbersdorf in Richtung Zittauer Gebirge.  
  Die Brücke endet erst hinter dem Haus und das Gleis verläuft in einem S-Bogen, die unterschiedlichen Querschnitte der Stahlträger sind auf beiden Fotos zu erkennen.   Olbersdorf Eisenbahnbrücke  
  Gleisverlauf auf der Brücke   Detail mit Dachecke und Brückengeländer  
  Diese zwei Bilder zeigen noch einmal den Gleisverlauf oben auf der Brücke in der Blickrichtung nach Zittau. Das Detail im rechten Bild mit Dachecke und Brückengeländer spricht für sich ...
Ein Modellfoto dieses Motivs finden Sie auf der nächsten Seite.
 
 
 
  Brücke in Blickrichtung Olbersdorf Oberdorf
 
Abschließend noch einmal der Gleisverlauf auf der Brücke in der entgegengesetzten Blickrichtung, also nach Olbersdorf Oberdorf.
 
 
 
  Gestaltung der Brückenpfeiler   Nun wenden wir uns der Modellgestaltung zu. Im April 2005 entstehen die Brückenpfeiler aus Holz. Die Oberfläche des Holzes wird dabei mit Schnell-Spachtel geglättet und anschließend verschliffen.  
  Brückenvision im Modell
 
Zur Probe stehen die Brückenpfeiler schon mal an ihrem zukünftigen Platz. Frank Graßmann ist der Erbauer des Brückenmodells. Der Hintergrund wurde in der Nähe der Brücke fotografiert. Das Panorama zeigt von links nach rechts folgende Berge des Zittauer Gebirges: die Ausläufer des "Töpfer", den "Hochwald" und den "Ameisenberg".
 
 
farbige Trennlinie

nach oben zum Seitenanfang  ||  zurück zur Textseite zu den Textlinks
 
Rundgang Schmalspuranlage
eine Seite zurück eine Seite zurück  «||»  eine Seite weiter eine Seite weiter

farbige Trennlinie

© 2000 - 2017 :: »ZiMEC« Zittauer-Modell-Eisenbahn-Club e.V.   » unsere Homepage nutzt Frames, die folgenden Links verweisen auf unsere Framesets, falls Sie diese Seite als Einzelseite gefunden haben: 
Home Startseite     zum Frameset Schmalspuranlage Schmalspuranlage
 - letzte Aktualisierung dieser Seite: 

Leider funktioniert JavaScript nicht bei Ihnen!