Haltepunkt Teufelsmühle

 

Der Haltepunkt Teufelsmühle bereichert unsere Schmalspurmodule erst seit der Ausstellung im Jahr 2012. In diesem Jahr konnten wir auch den 50. Jahrestag unserer Vereinsgründung feiern! Von einem dänischen Modellbahn-Hersteller stammt das Modell des Holzgebäudes vom Haltepunkt. Der filigrane Bausatz entstand beim Hersteller per Lasercut-Technologie aus Naturholz und wurde bewusst farblich unbehandelt in die Modelllandschaft eingefügt.
 
 

 
 

Der Reichsbahnzug im Haltepunkt Teufelsmühle
 
Der Reichsbahnzug im Haltepunkt Teufelsmühle. Das Streckenmodul ist nur 0,20m breit.

 

ABV + Vorbeifahrt des Zuges mit VT137 322
 
Bis 2011 wartete, hier in Bild um das Jahr 2007, in dieser schönen Modellandschaft an diesem Bahnübergang noch der Abschnittsbevollmächtigte der Deutschen Volkspolizei (ABV) mit seinem Dienstmoped "Schwalbe" die Vorbeifahrt des Zuges mit VT137 322 ab.

 

Haltepunkt Teufelsmühle ist mit den beidseitigen Bahnsteigen neu erstanden
 
Zur Ausstellung 2012 ist der Bahnübergang geblieben, der ABV ist verschwunden und die Wartehalle vom Haltepunkt Teufelsmühle ist mit den beidseitigen Bahnsteigen neu erstanden.

 

IK hat den Haltepunkt Teufelsmühle erreicht
 
Eine IK hat den Haltepunkt Teufelsmühle erreicht. Der Fotograf hat die Lok auf dem talwärts führenden Gleis gedreht um einen Eindruck der heutigen Zeit nachzuempfinden. Ob Lokführer und Heizer sich ein Feierabendbierchen aus der hier werbenden "Sozietäts-Brauerei zu Zittau" gönnen ist leider nicht überliefert!

 

IK Zug im Haltepunkt Teufelsmühle
 
Im Jahr 2016 entstand dieses Motiv bei der Fotofahrt mit dem IK Zug im Haltepunkt Teufelsmühle.

 

IK Zug im Haltepunkt Teufelsmühle
 
Zur "Historik Mobil" 2019 gelang diese Original-Aufnahme vom IK Zug im Haltepunkt Teufelsmühle

 

polnische Schmalspurdampflok der Baureihe Px48
 
Mit dieser polnischen Schmalspurdampflok der Baureihe Px48 erinnern wir bei ihrem Zwischenstopp im Modellhaltepunkt Teufelsmühle an die schmalspurigen Züge im benachbarten Bogatynia (PL), dem früheren Reichenau in der Zeit nach 1945.

 

Der befreundete Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahnen schreibt auf seine Homepage zur Historie vom Haltepunkt Teufelsmühle folgendes:
"Der Haltepunkt Teufelsmühle wurde als Bedarfshaltestelle eröffnet. 1891 gab es hier ein erstes kurzes Anschlussgleis zur Fa. Eiselt. Ab 1913 war hier an jedem der beiden Streckengleise ein Bahnsteig. Das Jahr 1970 brachte für die Haltestelle das Aus. 1991 wurde die Haltestelle wieder in Betrieb genommen und im Jahr 2001 erhielt sie auch wieder eine neue, nach Originalplänen errichtete Wartehalle. Diese steht aber jetzt entgegen der ursprünglichen Wartehalle zwischen dem Gleis und der Straße nach Oybin [Anmerkung: am bergwärts führenden Gleis]. Anfangs war die neue Halle grün gestrichen, jetzt hat sie eine braune Farbgebung erhalten."

 Link zur Homepage vom Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahnen e.V.: www.zoje.de externer Link hier öffnen

 

HF130c - Köf6001
 
Die Wartehalle am Hp Teufelsmühle im grünen Farbkleid mit einem Sonderzug des Interessenverbandes der Zittauer Schmalspurbahnen e.V. am 22.03.2014 gezogen von HF130c - Köf6001.

 

Haltepunkt Teufelsmühle - altes Wartehallenfundament
 
Bei der Rückfahrt des Sonderzuges mit Köf6001 am 04.10.2014 gelang im Haltepunkt Teufelsmühle vom erhöhten Standort aus dem Waggon heraus dieser Blick auf das alte Wartehallenfundament am ehemals talwärts führenden Streckengleis. Genau an dieser Stelle befindet sich unser Modell der hölzernen Wartehalle.

 

Blick vom Haltepunkt Teufelsmühle in Richtung Oybin
 
Blick vom Haltepunkt Teufelsmühle in Richtung Oybin

 

Blick in Richtung Bahnhof Oybin Niederdorf
 
Unter der Staubschutzfolie zeigt sich der Haltepunkt Teufelsmühle am 24.03.2021 hier mit Blick in Richtung Bahnhof Oybin Niederdorf.

 

Blick vom Bahnhof Kurort Oybin zum Haltepunkt Teifelsmühle
 
Unter Ausnutzung der bestmöglichen Tiefenschärfe zeigt sich hier der Blick vom Bahnhof Kurort Oybin zum Haltepunkt Teifelsmühle.

 

Ein Blick zurück nach Teufelsmühle
 
Dankenswerterweise stellte uns R. Kerl dieses Vergleichsfoto vom 08.08.1971 zur Verfügung. Ein Blick zurück aus dem fahrenden Zug. Analog des vorherigen Modellfotos steht die Wartehalle in Teufelsmühle hier noch an dem Standort wo vier Bilder zuvor die Fundamentreste gezeigt werden konnten.

Foto: R. Kerl, Riesa

 

Lasercut-Technologie kommt gut zur Geltung
 
Dieses Testfoto geht aus Platzgründen einfach nicht mit "großen" Kameras umzusetzen, da muss man sich schon einmal mit einem neuzeitlichen Telefon beim knipsen aushelfen! Die filigrane Lasercut-Technologie kommt gut zur Geltung.

 

Haltepunkt Teufelsmühle - historische Ansicht
 
Das Beste kommt oft zum Schluss oder wie in diesem Falle nach der modellmäßigen Fertigstellung vom Haltepunkt Teufelsmühle wurde uns dieses Motiv erst bekannt. Dieser Bildausschnitt vom Originalfoto zeigt nicht nur Radfahrer und Fußgänger sondern für uns auch eine Menge an historischen Eisenbahndetails.

Foto: Sammlung Kaiser, Urheber nicht bekannt

 

Text und alle nicht gekennzeichneten Fotos: Matthias Altmann
 

 
farbige Trennlinie

nach oben zum Seitenanfang  ||  zurück zur Textseite zu den Textlinks
 
Rundgang Schmalspuranlage
eine Seite zurück eine Seite zurück  «||»  eine Seite weiter eine Seite weiter

farbige Trennlinie

 


  Große Kreisstadt Zittau  TILLIG Modellbahnen GmbH  Stadtwerke Zittau GmbH  Theilig Küche und Bad 

 

© 2000 - 2021 :: »ZiMEC« Zittauer-Modell-Eisenbahn-Club e.V.   » unsere Homepage nutzt Frames, die folgenden Links verweisen auf unsere Framesets, falls Sie diese Seite als Einzelseite gefunden haben: 
Home Startseite     zum Frameset Schmalspuranlage Schmalspuranlage
 - letzte Aktualisierung dieser Seite: 

Leider funktioniert JavaScript nicht bei Ihnen!