Zittauer Schmalspurtriebwagen / Seite 2

 
 

Bereits im Jahresprogramm 2007 hatte die SOEG die Inbetriebnahme des Triebwagens VT 137 322 "an einem Freitag" eigentlich recht spannend vorangekündigt. Und so entstand die Idee, von unseren vereinseigenen Modelltriebwagen einige Fotos anzufertigen. Wir haben die Möglichkeit die Farbvarianten von 1938 und von 1959/2007 nebeneinander darzustellen.

Farbvarianten 1938 und 1959/2007
 
Auf dem Modell der Olbersdorfer Talbrücke präsentieren sich die Triebwagenmodelle in den Farbvarianten von 1938 (links) und 1959 bzw. 2007 (rechts). Foto: K.-H. Stange

VT 137 322 mit Beiwagen
 
In dieser Farbgebung fuhr der Triebwagen, hier mit einem der drei Beiwagen, in der Zeit von 1959 bis 1964.

Triebwagen in Doppeltraktion
 
Dieses Motiv könnte zwischen 1938 und 1939 entstanden sein, als die Triebwagen, die mit einer Mehrfachsteuerung ausgerüstet waren, auf dem zweigleisig ausgebauten Streckenabschnitt ins Gebirge rollten.

Die Modellfotos waren "im Kasten", aber wann würde man das Original ablichten können? Das Frühjahr 2007 ging ins Land und die "Sächsische Zeitung" vermeldete die Fertigstellung der gesponsorten Neulackierung im Görlitzer Werk der Firma Bombardier und den weiteren Fortgang der Aufbauarbeiten im Ostritzer Betriebsteil der Firma BMS.
Die am Fluß Neiße gelegene Stadt Ostritz, etwa auf halbem Weg zwischen Zittau und Görlitz ist bei Eisenbahnkennern wegen des seit der Grenzziehung von 1945 über der Neiße in Polen gelegenen Bahnhofes bekannt. Die Station trägt den Namen "Krzewina Zgorzelecka". Einen Betrieb, der sich mit Schienenfahrzeugen beschäftigt vermutet man hier in Ostritz nicht.

Firma BMS in Ostritz
 
Als Beweis dient dieses Foto vom Gelände der Firma BMS direkt an der B 99, das am 07.01.2007 entstand. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Triebwagen hier in der Werkhalle. Im Bildhintergrund sieht man den Kirchturm des Ortes Krzewina, der bis 1945 Grunau hieß.

Am Abend des 10.07.2007 gab es dann für Nichteingeweihte eine tolle Überraschung. Zu ungewohnter Zeit war in Zittau die Diesellok 199 013 der SOEG zu hören.

Ankunft in Zittau
 
Nachdem der Triebwagen mit einem Tieflader auf der Straße von Ostritz zur Umladerampe im Bahnhof Zittau Vorstadt gebracht worden war fuhr dieser interessante Überführungszug zwischen Zittau Vorstadt und Zittau Hauptbahnhof.

VT 137 322 in Zittau
 
Es entstanden die ersten Fotos in der alten Heimat. Zwar ist der Triebwagen nicht komplett hergerichtet und die Probe- und Abnahmefahrten stehen noch aus, aber der Anblick des Fahrzeuges in der frischen, seidenmatten Lackierung ist schon beeindruckend.

SOEG Wagenwerkstatt
 
Parallel zur Fertigstellung des Triebwagens wird mit Hochdruck an dem Gebäude der neuen Wagenwerkstatt der SOEG gearbeitet (Foto vom 16.07.2007).

Am 24.07.2007 deutete ein noch unbekanntes Tuten vom Bahnhof Zittau Süd her auf etwas Besonderes hin. Es war das Typhon des Schmalspurtriebwagens! Die nächsten drei Bilder dokumentieren diese Fahrt.

auf der Mandaubrücke
 
Der Triebwagen war zu Personal-Schulungsfahrten unterwegs. Soeben kreuzt er die Südstraße und den Fluß Mandau und eines der bekannten Fotomotive aus dem Jahr 1964 konnte im Jahre 2007 neu entstehen.

in Jonsdorf
 
Die Lokalpresse hatte einen Fotografen geschickt, um diese wichtigen Momente, wie hier beispielsweise im Bahnhof Jonsdorf, für die Leserschaft zu dokumentieren.

VT 137 322 in Oybin
 
Obwohl es zwischendurch Regenschauer gab schien bei der Ankunft in Oybin am 24.07. wieder die Sonne.

 

 

farbige Trennlinie
Zittauer Schmalspurtriebwagen
eine Seite zurück zur Seite 1   ||   nach oben zum Seitenanfang  ||   zur Seite 3 eine Seite weiter
farbige Trennlinie

© 2000 - 2017 :: »ZiMEC« Zittauer-Modell-Eisenbahn-Club e.V.   » unsere Homepage nutzt Frames, die folgenden Links verweisen auf unsere Framesets, falls Sie diese Seite als Einzelseite gefunden haben: 
Home Startseite     zum Frameset Aktuelles + Archiv  Aktuelles + Archiv
 - letzte Aktualisierung dieser Seite: 

Leider funktioniert JavaScript nicht bei Ihnen!