"Modell+Bahn"-Ausstellung, Görlitz 2007 - Teil 4

 
 

Modelle von originalen Bahnhöfen, Landschaften und Kunstbauten finden immer wieder eine besondere Aufmerksamkeit bei den Ausstellungsbesuchern. Die Erbauer sind meist auf ein genaues Quellenstudium und zahlreiche Fotografien und alte Zeichnungen angewiesen, um einen detailgetreuen Nachbau der "großen" Originale realisieren zu können. Nur sehr selten bietet die Industrie zufällig das eigene Wunschmodell als Bausatz nach Originalplänen an.
 

 
 

Bahnhof Görlitz - Straßenseite
 
Das Modell des Görlitzer Bahnhofes in der Nenngröße H0 hatte beträchtliche Ausmaße und wurde von Ingo Wobst aus Görlitz erbaut. Im Bild ist die Straßenseite des Empfangsgebäudes aus Richtung Berliner Straße zu sehen. Das im Original links vom Torbogen angebaute Postamt ist nicht mit dargestellt worden. Das Empfangsgebäude wurde im September 1917 eröffnet.

 

 
 

Bahnhof Görlitz aus südlicher Richtung
 
In diesem Bild sieht man den Görlitzer Bahnhof von der entgegengesetzten Seite mit der dreischiffigen Bahnsteighalle und dem Südausgang des Bahnsteigtunnels an der Sattigstraße.

... weitere Informationen zum Suchbegriff "Bahnhof Görlitz" findet man
im Internet beispielsweise bei:
 
Steffen Reitinger - http://www.reitinger.privat.t-online.de/bahnhof/bahnhof.htm
Homepage von Steffen Reitinger hier öffnen
 
Michael Liedtke - http://www.schlesische-eisenbahnen.de/goerlitz.html
Homepage von Michael Liedtke hier öffnen
 
Karsten Reuschel - http://www.karstens-hobby-homepage.de/goerlitz/sehenswertes/bahnhof.htm
Homepage von Karsten Reuschel hier öffnen
 
Hinweis! Diese Links können sich bei Updates der einzelnen privaten Homepages auch ändern!

 

 
 

Neißeviadukt in Görlitz
 
Mit der Eröffnung der Eisenbahnstrecken Dresden - Görlitz (Sächsisch - Schlesische Eisenbahn) und Görlitz - Kohlfurt (Niederschlesisch - Märkische Eisenbahn) am 01.09.1847 ging auch der von 1844 bis 1847 erbaute Viadukt über die Neiße in Betrieb. Auf dem Foto erkennt man im Hintergrund außerdem noch das ziegelrote Modell der Göltschtalbrücke.

 

 
 

Neißeviadukt in Görlitz
 
Heute liegt nur das kurze Stück (am rechten Bildrand) bis zur Flußmitte des 475 m langen und 35 m hohen Viaduktes in Deutschland, der größere langgestreckte Teil befindet sich auf polnischem Gebiet. Auch dieses imposante Modell wurde von Ingo Wobst aus Görlitz erbaut.

 

 
 

Bahnhof Oberoderwitz
 
Die Modelleisenbahner vom MEBC aus Oberoderwitz zeigten ihren Heimatbahnhof Oberoderwitz im Zeitraum der 1970er Jahre. Heute ist als einziges Gleis nur noch das im Aufnahmemoment unbesetzte Bahnsteiggleis links vom Empfangsgebäude in Betrieb! Der Bahnhof besitzt nur noch eine Weiche an der Ausfahrt in Richtung Zittau, dort beginnt der bis Zittau reichende zweigleisige Streckenabschnitt.

 

 
 

Bahnhof Oberoderwitz, Herrnhuter Seite
 
Die Herrnhuter Seite des Bahnhofes Oberoderwitz in den 1970er Jahren. Heute fährt hier kein Zug mehr und die Natur holt sich das Areal scheinbar schrittweise zurück. Diese Bahnhofsseite wurde im Zuge der Löbau - Zittauer Eisenbahn am 10.06.1848 eröffnet, während die Strecke auf der gegenüberliegenden Seite in Richtung Eibau erst am 15.10.1879 als letztes Teilstück der heutigen Kursbuchstrecke 235 Dresden - Ebersbach - Zittau eröffnet wurde.

 

 
 

Bahnhof Mittelherwigsdorf
 
An der Strecke Dresden - Zittau liegt zwischen Oberoderwitz und Zittau der Bahnhof Mittelherwigsdorf. Hier zweigt die im Bildvordergrund erkennbare Strecke nach Großschönau und Seifhennersdorf ab. Die Strecke bis Großschönau wurde am 02.01.1868 eröffnet. Das Modell gehört ebenfalls zur Anlage der Oberoderwitzer Modelleisenbahner.

 

 
 

Viadukt Mittelherwigsdorf
 
Noch im Bereich des Bahnhofes Mittelherwigsdorf befindet sich der Viadukt über den Fluß Mandau. Der Bogenviadukt musste allerdings einer Brückenkonstruktion mit Stahlüberbauten weichen. In der Baracke im Bildvordergund befand sich einst ein Ferienlager für Kinder aus Eisenbahnerfamilien.

Die Anlage mit den Bahnhöfen Oberoderwitz und Mittelherwigsdorf kann man auch in einer Dauerausstellung im Oderwitzer Kunst- und Handwerkermarkt / Modellbahnland unterhalb der Sommerrodelbahn in Oberoderwitz bewundern.

  • Oderwitzer Kunst- und Handwerkermarkt / Modellbahnland
    Spitzbergstraße 2
    D-02791 Oderwitz
  • E-Mail: kunstmarkt@web.de

 

 
farbige Trennlinie
Rundgang Ausstellung Görlitz 2007
eine Seite zurückzum Bild-Teil 3   ||   nach oben zum Seitenanfang  ||   zum Bild-Teil 5 eine Seite weiter
farbige Trennlinie

© 2000 - 2017 :: »ZiMEC« Zittauer-Modell-Eisenbahn-Club e.V.   » unsere Homepage nutzt Frames, die folgenden Links verweisen auf unsere Framesets, falls Sie diese Seite als Einzelseite gefunden haben: 
Home Startseite     zum Frameset Aktuelles + Archiv  Aktuelles + Archiv
 - letzte Aktualisierung dieser Seite: 

Leider funktioniert JavaScript nicht bei Ihnen!