Teil 2 der Zittauer Modellbahn-Ausstellung 2008

 
 

Die letzte Seite endete mit dem Thema Schmalspurbahn und so geht es auf dieser Seite weiter.
 
Parallel zu unserer Ausstellung gab es in der Sächsischen Zeitung Berichte über den Beginn des Zusammenbaus einer neuen Schmalspurlokomotive der sächsischen Baureihe IK.
Mit diesem Thema soll auf dieser Seite kurz von unserer Ausstellung abgeschweift werden.
 

 
 

 

IK Nr. 54
 
Im Modell gibt es sie schon: die IK Nr. 54 aus dem Hause Technomodell. In der Wirklichkeit ist im Herbst 2008 noch etwas Geduld erforderlich bis die Vorbildlok das Licht der Schienenwelt erblicken wird.

 
 

 

IK Nr. 54, Heizerseite
 
Hier im Bild die Heizerseite vom Modell der IK Nr. 54. Die Bildidee und das Foto vom Modell aus der Sammlung eines Vereinsfreundes in ungewohnter Perspektive stammt von Karl-Heinz Stange.

Die Montage des Nachbaus der IK Nr. 54 im Maßstab 1:1 soll offiziell am 12. Januar 2009 im Dampflokwerk in Meiningen beginnen, auch wenn im November 2008 noch etwa 23 Teile fehlten.

 
 

 

Werbewand
 
Mit dieser Werbewand begann im Januar 2006 das Projekt "Neubau der Lok Ik Nr. 54", das ausschließlich mit Sach- und Geldspenden realisiert werden sollte.

Im Oktober 2008 waren im historischen Güterschuppen vom Bahnhof Radebeul Ost, dem heutigen SSB Schmalspurbahnmuseum Radebeul noch zahlreiche Einzelteile der geplanten Lok ausgestellt.

 
 

 

Bahnhof Radebeul Ost
 
Unter Eisenbahnfreunden ist der Bahnhof Radebeul Ost durch die auf der Schmalspurstrecke nach Radeburg verkehrenden Traditionszüge bestens bekannt.

 
 

 

Hauptsignal und Eintrittskarte
 
Das Museum erreicht man am Hauptsignal im Bild vorbei über die anschließende Ladestraße. Die Postadresse spricht für sich:
 
SSB Schmalspurbahnmuseum Radebeul gGmbH
Am Alten Güterboden 4k
01445 Radebeul

 SSB Schmalspurbahn Museum Radebeul - www.ssb-museum.de 
 hier öffnen

 
 

 

Kessel und Führerhaus
 
Kessel und Führerhaus für die IK Nr. 54

 
 

 

Rauchkammer
 
Blick in die Rauchkammer

Unter den zahlreichen Sachspendern für den Neubau dieser Lokomotive befinden sich auch Firmen aus der Region Zittau und das ist die Verknüpfung zu unserer Zittauer Ausstellung. Eine der Firmen ist die Olbersdorfer Guß GmbH, der Betrieb unmittelbar am Bahnhof Zittau Vorstadt. Das andere Unternehmen ist die Firma Schrauben-Heidig, ein Spezialist für Schrauben und Verbindungstechnik, aus dem Zittauer Ortsteil Pethau.

 
 

 

Einzelteile
 
weitere Einzelteile

 
 

 

Schornstein
 
Blick auf die Unterseite des Schornsteins.

 
 

 

Latowski-Läutewerk
 
Als Ausstellungsstück im SSB-Museum kann man dieses Läutewerk der ehemaligen Breslauer Firma Latowski bewundern. Latowski-Läutewerke trugen neben der IK noch andere sächsische Lokomotivbaureihen.

Damit beenden wir die Abschweifung in den Maßstab 1:1.

 

farbige Trennlinie
Rundgang 31. Ausstellung 2008
eine Seite zurück zum Bild-Teil 1   ||   nach oben zum Seitenanfang  ||   zum Bild-Teil 3 eine Seite weiter
farbige Trennlinie

© 2000 - 2017 :: »ZiMEC« Zittauer-Modell-Eisenbahn-Club e.V.   » unsere Homepage nutzt Frames, die folgenden Links verweisen auf unsere Framesets, falls Sie diese Seite als Einzelseite gefunden haben: 
Home Startseite     zum Frameset Aktuelles + Archiv  Aktuelles + Archiv
 - letzte Aktualisierung dieser Seite: 

Leider funktioniert JavaScript nicht bei Ihnen!