Arbeiten im Jahr 2007 / Seite 2

 
 

Im Kalenderjahr 2007 erfolgte bei unserer Schmalspurmodulanlage der Baubeginn für den Bahnhof Olbersdorf Oberdorf. Weiterhin gab es Umbauarbeiten und Anpassungen an der elektrischen Steuerung und Veränderungen bei den Modulteilen. Es entstanden Bogenteile neu und vorhandene Teile wurden landschaftlich gestaltet.

Bahnhof Olbersdorf Oberdorf
 
Die Planung und der Aufbau der Modulteile sowie die Gleisverlegung für den Bahnhof Olbersdorf Oberdorf wurden von unserem Vereinsvorsitzenden Wolfgang Göbbels ausgeführt.

Wie immer wurden die verschiedendsten Quellen studiert, um dann die endgültige Ausführung im Modell abzuwägen.

Gleislage Olbersdorf Oberdorf
 
Hier bekommt man einen ersten Eindruck von der Gleislage im Bahnhof Olbersdorf Oberdorf.

Kombination mit N-Gleiselementen
 
Eine Besonderheit im Gleisplan des Bahnhofes Olbersdorf Oberdorf ist die abgebildete Kombination aus einer einfachen Kreuzung und zwei Weichen bei der auf Gleismaterial der Nenngröße N zurückgegriffen werden musste.

Bei der Verwendung von einzelnen N-Gleiselementen werden vor dem Einschottern der Gleise an den Außenseiten kleine Stückchen von Schmalspurschwellen im richtigen Abstand angeklebt um die "Mogelei" zu kaschieren.

Einbau der Weichenantriebe
 
Dieses Bild zeigt den Einbau der Weichenantriebe unter den Bahnhof Olbersdorf Oberdorf.

Nach einer Idee von Matthias Klose baute Lutz Kother mit logistischer Unterstützung von Karl-Heinz Stange das Modell der Schmalspurdiesellokomotive 199 013 der SOEG.

Aufbaudetails
 
Während des Aufbaus des Modell diente das rechts oben abgebildete Modell von Matthias Klose als Vorlage.

Schmalspurdiesellokomotive 199 013
 
Im September 2007 war die Lokomotive fertig detailliert und einsatzbereit. Selbst das Fabrikschild des rumänschen Herstellers der Vorbildlokomotive fehlt nicht.

Die filigranen Lokschilder für die Diesellok aber auch für unsere Schmalspurdampfloks bezogen wir entsprechend unserer Vorgaben von der Firma Beckert-Modellbau aus 01728 Gaustritz bei Dresden.

- im Internet unter: www.beckert-modellbau.de  hier öffnen

Überführungszug VT 137 322
 
Dieser Zug wurde nur für das einmalige Foto zusammengestellt. Es zeigt den Überführungszug mit dem frisch hauptuntersuchten Triebwagen VT 137 322 vom Bahnhof Zittau Vorstadt zum Zittauer Hauptbahnhof.

Die Farbgebung und die Beschriftung der Wagen unserer Vorbildschmalspurbahn hat sich in den vergangenen Jahren mehrfach verändert. Wir wollten das mit unseren Mitteln im Modell nachgestalten und so zeigen die folgenden zwei Fotos das Ergebnis der Bemühungen von Karl-Heinz Stange, Frank Brendler und Hartmut Krinke.

Schriftzug "Zittauer Schmalspurbahn"
 
Dieser zweifarbige Waggon ist für den Einsatz mit der Diesellokomotive 199 013 vorgesehen und trägt den Schriftzug "Zittauer Schmalspurbahn".

Behindertengerechte Waggons
 
An den behindertengerechten Waggons der SOEG kann man die Unterschiede gut erkennen. Links die aktuelle grüne Farbgebung mit dem Schriftzug "Zittauer Schmalspurbahn" und rechts daneben die davor übliche zweifarbige Ausführung mit dem "SOEG-Logo".

Bei unseren Ausstellungen können Sie die abgebildeten Waggons dann in stilgerechten Zügen erleben. Bitte schauen Sie doch einfach wieder einmal bei uns vorbei ...

Die feinen Modellbeschriftungen für die SOEG-Waggons haben wir als Naßschiebebilder bei der Firma "HartmannOriginal" -Modellbeschriftungen- in 01458 Ottendorf-Okrilla anfertigen lassen.

- im Internet unter: www.hartmann-original.de  hier öffnen

 

farbige Trennlinie
Arbeiten im Jahr 2007
zurück zur Textseite zurück zu "Aktuelles"   ||   nach oben zum Seitenanfang  ||   zur Seite 1 eine Seite zurück
farbige Trennlinie

© 2000 - 2017 :: »ZiMEC« Zittauer-Modell-Eisenbahn-Club e.V.   » unsere Homepage nutzt Frames, die folgenden Links verweisen auf unsere Framesets, falls Sie diese Seite als Einzelseite gefunden haben: 
Home Startseite     zum Frameset Aktuelles + Archiv  Aktuelles + Archiv
 - letzte Aktualisierung dieser Seite: 

Leider funktioniert JavaScript nicht bei Ihnen!